Ankum - Berge

Naturkunst und Kunst in der Natur - 30,2 km



Freie Kunstakademie Maiburg
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Freie Kunstakademie Maiburg

Der Waldsteinskulpturenpark der freien Kunstakademie Maiburg in Bippen-Klein Bokern ist ein künstlerisches Kleinod, in dem Natur und Kultur eine beachtenswerte Symbiose bilden.
Man sollte sich zum Betrachten Zeit und Ruhe nehmen. Das Gelände ist täglich geöffnet und bis Sonnenuntergang zugänglich.

Im weiteren Streckenverlauf durchquert der Wanderer die Endmoränenlandschaft der Maiburg und wundert sich über die riesigen Findlinge, die schon lange Namen wie "Teufelsstein" oder "Phaolenstein" besitzen.

Natürlich ranken sich Sagen und Legenden um diese Steine - passend zur Maiburg, die gerade durchquert wird und wohl nach den Hexenfeiern zur Walpurgisnacht benannt wurde.


Großsteingrab Hekese
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Gro▀steingrab Hekese

Auch beim sehr beeindruckenden, fast 100 m langen Großsteingrab in Hekese und beim Westturm der kath. Kirche St. Servatius in Berge spielen Findlinge eine "tragende" Rolle.

Übrigens: auch im Wappen der Gemeinde Bippen findet das in seiner Größe und Anordnung einmalige Großsteingrab seinen Platz. Der Entwurf des Wappens datiert aus dem Jahre 1608.
Wappen von Bippen



Achtung

Waldweg
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Waldweg

Highlights am Wegesrand

  • Waldsteinskulpturenpark Bippen-Klein Bokern
  • Großsteingrab Hekese, Berge


  • Info
    www.ankum.de
    www.fuerstenau.de



    Druckversion anzeigen